superulli

Name:
Standort: Ruhrpott

Ich bin: Lang, neugierig, herzlich, fröhlich, kontaktfreudig, sensibel, kinderlieb, liebevoll!

Donnerstag, Juni 30, 2005

Das WorldWideWeb und persönliche Konsequenzen

Wie haben Menschen früher eigentlich ohne das WWW gelebt?
Kann man die Zeit vor der Nutzung des WWW eigentlich als LEBEN bezeichnen?

Mir persönlich ist das Internet sehr wichtig geworden.
Mit Hilfe des WorldWideWebs wird der Alltag leichter, Käufe bei Ebay sind ohne Shoppingtouren in überfüllten und stickigen Kaufhäusern möglich, kreative Bastelvorlagen anderer Wildfremder sind kostenlos einsehbar und können für den eigenen Geschmack modifiziert werden, die kostenlosen Informationen über Dinge aller Art scheinen endlos, Foren zu unterschiedlichen Themen teilen persönliche Erfahrungsberichte mit, Ratgeber zu zahlreichen Themen sind nicht mehr wegzudenken...

Kurzum:
Eine tolle Institution der Neuzeit.
Ich bin froh, davon profitieren zu können!


Was kommt wohl danach?
Gibt es eine Steigerung?
Gibt es eine Zeit NACH dem WorldWideWeb?

Freitag, Juni 24, 2005

Grund zur ausgelassenen Freude...

...trotz Wartezeit über 50 Minuten!!!!!!...

...gibt es einen TRAUMHAFTEN Grund zur Freude...


...das Pünktchen flimmert...

Ich bin überglücklich - und mir des Glückes sehr bewußt...

Donnerstag, Juni 23, 2005

Zuneigungsbezeugungen

In meinem Lieblingsforum entstand ein Beitrag, in dem die glücklichen Partnerinnen beschrieben, wiiiiiiieeeeeeeee sehr ihre Männer sie verwöhnen.


Mir drängte sich der Eindruck auf, dass die Forumsmitglieder in Konkurrenz treten könnten mit der Schilderung der Liebkosungen, Unternehmungen und Taten ihrer Männer.
Ich persönlich fand es bemerkenswert, dass Forumsmitglieder an "Selbstverständlichkeiten" die Liebe ihres Partners festmachen.
In meinen Gedanken und Gefühlen definierte ich "Selbstverständlichkeiten" und "besondere Liebesbezeugungen"…
Diese Katalogisierung - das habe ich nun einige Tage überdacht - ist sicherlich der Schlüssel zum Glück einer Liebesbeziehung.
Wenn beide Partner dieselben Wertschätzungen und somit eine annähernd ähnliche Katalogisierung haben, scheint die Harmonie ja wirklich perfekt.

Auch wenn meine Wertmaßstäbe ganz andere sind - und ich Markus Liebe an vielen ANDEREN Dingen festmache, bin ich gerührt über Paare, die sich über Dinge freuen, die ich als "Selbstverständlichkeiten" annehme.
Immermehr komme ich zu dem Schluß, dass Markus und ich eine ganz besondere Beziehung haben, die geprägt ist von eigenen Wertmaßstäben - von Harmonie und Liebe. Unsere Beziehung scheint mir manchmal auf einer anderen Ebene zu liegen als die der meisten anderen Menschen, die ich kenne.

Wenn mich jemand fragen würde, woran ich Markus Liebe erkenne bzw. erfühle, würde ich zahlreiche Erkennungspunkte nennen. Die wichtigsten sind sicherlich für mich:
Zärtlichkeiten
Verständnis
Treue
Fürsorge
Verläßlichkeit
Ehrlichkeit
Romantik
Liebesbriefe
kleine Geschenke

Ich bin soooo glücklich, Markus an meiner Seite zu haben !!!!